Auf der ITMA 1987 hat Mayer & Cie. seine ersten mit Relativtechnik ausgestatteten Maschinen gezeigt:

Es war die Geburtsstunde der Relanit. Diese Maschinen verarbeiten auch schwierige Garne zuverlässig in der geforderten Qualität – und ganz ohne Produktivitätsverlust. Außerdem brauchen sie dazu weniger Energie als herkömmliche Strickmaschinen. Kein Wunder, dass die Maschinen heute mindestens genauso aktuell und gefragt sind wie vor 30 Jahren.

Ganz nebenbei ist die Relativtechnik auch ein wichtiger Grund, dass die neuste Innovation aus dem Hause Mayer & Cie. funktioniert: In der Spinit 3.0 E verstrickt eine Relanit ein fragiles Faserbündel zu einem flauschigen Single Jersey.

Erfahren Sie mehr über die Relativtechnik und die Relanit:

 

 

Sitemap