Rundstrick im technischen Bereich aktuell wie eh und je: Mayer & Cie. auf der Techtextil

Mit einem Besucher- und Ausstellerrekord ging die diesjährige Ausgabe der Techtextil am 12. Mai 2017 zu Ende. Nahe 1.800 Aussteller hat die Messe Frankfurt bei diesem Branchenevent gezählt, darunter auch den Rundstrickmaschinenhersteller Mayer & Cie. (MCT).

Auf dem Stand des Maschinenbauers herrschte reger Betrieb: Viele Fachbesucher insbesondere aus Deutschland, Italien, Frankreich und der Türkei wollten mehr über die Einsatzgebiete für Rundstrickmaschinen im Bereich der technischen Textilien erfahren. Eine international feste Größe ist Mayer & Cie. bereits seit längerem in der Herstellung von hochwertigen Matratzenbezugsstoffen. Das Portfolio umfasst verschiedene Maschinen, die speziell für diese Anwendung ausgelegt sind, beispielsweise die OVJA 1.6 EM HS oder die OVJA 1.6 EE. Die Herstellung von Spacer, auch bekannt unter Abstandsgestrick, ist ein weiterer Bereich, in dem Mayer & Cie. etabliert ist. Dieser Stoff wird in den unterschiedlichsten Bereichen eingesetzt, von Unterwäsche bis hin zu Taucheranzügen. Mit seiner D4 2.2 IIoder der OV 3.2 QCe bietet Mayer & Cie. auf jeden Fall die passende Maschine.

Definitiv ein Trend in Frankfurt war Rundstrickware als Obermaterial für Schuhe. Thomas Zizmann, verantwortlicher Verkaufsbereichsleiter bei Mayer & Cie.: „‘Shoes‘ upper‘ ist ein Bereich, in dem Rundstricker punkten können. Entsprechend viele Gespräche haben wir zu diesem Thema auf der Techtextil geführt.“

Eine weitere Anwendung nennt Michael A. Tuschak, der als Ansprechpartner für die neue Spinnstrickmaschine von Mayer & Cie., die Spinit 3.0 E, vor Ort war: „Single Jersey eignet sich als Träger- und Grundmaterial, zum Beispiel für technische Drucke.“ Insbesondere in diesem Bereich könnte die Spinit 3.0 E gute Chancen haben. Grund ist die Prozessverkürzung und das damit verbundene Einsparpotenzial, das diese Maschine bietet.

Sitemap