Mayer & Cie. zieht positive Bilanz für 2018, neue Herausforderungen für 2019

Mit einem Umsatz von rund 110 Millionen Euro kann Mayer & Cie. das Jahr 2018 positiv abschließen. Trotz erheblicher Schwankungen des Textilmaschinenmarktes konnte sich das Albstädter Familienunternehmen behaupten und sogar ein leichtes Umsatzplus im Vergleich zum Vorjahr erzielen. „2018 war ein sehr herausforderndes Jahr“, fasst Benjamin Mayer, Geschäftsführer von Mayer & Cie., die zurückliegenden zwölf Monate zusammen. „Wir haben ein großartiges erstes Halbjahr erlebt, bevor handelspolitische Entwicklungen zu einem deutlichen Auftragsrückgang führten.“ Am deutlichsten zu spüren bekam Mayer & Cie. die Turbulenzen in der Türkei, einem der traditionell wichtigsten Absatzmärkte von Mayer & Cie. Zudem verunsicherte der Handelskonflikt zwischen den USA und China die gesamte Weltwirtschaft. „2018 macht einmal mehr deutlich, dass der Textilmarkt und damit die Nachfrage nach Rundstrickmaschinen immer wieder starken Schwankungen unterworfen ist“, so Benjamin Mayer.

Vor diesem Hintergrund dürfte sich die Integration des erfolgreichen Geschäftsfelds, der Produktion der Flechtmaschinen, als gute Investition in die Zukunft erweisen. Anders als beim momentan rückläufigen Rundstrickmaschinenmarkt sind die Aussichten für den Absatz von Flechtmaschinen bestens. „Nach heutigem Stand ist die Produktion der Flechtmaschinen bis Anfang 2020 ausgelastet“, so Benjamin Mayer. Nach umfassenden Vorbereitungen 2018 konnte die Serienproduktion am Stammsitz in Albstadt pünktlich im Januar dieses Jahres starten. Mit dem Aufbau eines zweiten, branchenfremden Geschäftsbereichs macht sich Mayer & Cie. deutlich unabhängiger von der textilen Konjunktur.

Im Bereich Rundstrickmaschinen kann die abgeschwächte Auftragslage durch firmeninterne Maßnahmen aufgefangen werden. Außerdem richtet Mayer und Cie. seinen Blick auf Länder wie Usbekistan und Bangladesch, die positive Entwicklungen aufzeigen. Vor allem von der Leitmesse der Branche, der ITMA, die im Juni dieses Jahres in Barcelona stattfinden wird, erwartet Mayer & Cie. einen positiven Impuls. Benjamin Mayers Blick auf das neue Jahr bleibt deshalb zuversichtlich: „Wir freuen uns trotz aller Herausforderungen auf 2019, denn unser Unternehmen ist gut aufgestellt, was unser Maschinenportfolio, unsere Firmenstruktur und unsere Marktposition angeht.“

Benjamin Mayer

Sitemap

Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.